Barrierefreie Mobilität

Lärmfreier Bahnbetrieb

Umfrage der Arbeitsgruppe Barrierefreie BRB
und der Bürgerinitiative ENDSTATION.LINT.

Unseren Fragebogen kann man ausfüllen:


1. Online
: weiter unten auf dieser Seite direkt ausfüllen und fertig 👇

2. Interaktiv: Speichern Sie die Datei auf Ihrem PC und senden Sie
anschließend ausgefüllt per E-Mail zurück an: 
BRB-barrierfrei@gmx.de oder info@endstation-lint.de
WICHTIG: Nutzen Sie zum Ausfüllen ausschließlich den Acrobat Reader, nicht die Browser-Darstellung!
(Rechtsklick auf Datei –> öffnen mit „Adobe Acrobat Reader“)
👉 hier downloaden

3. Zum selber ausdrucken: per Scan oder Post zurück an 
Gisela Hölscher, Dr.-Lammers-Weg 12, 83666 Waakirchen oder
Rudi Probst, Max-Obermayer-Str. 5, 83703 Gmund oder 
Ralph Seifert, Waldramstr. 4, 83671 Benediktbeuern
👉 hier downloaden

Alle Versionen gibt es auch in der LEICHTEN SPRACHE.

Beginnen wir nun mit der ✏️Umfrage:

Schritt 1 von 4

  • Vergleichen Sie durch Ankreuzen die neuen mit den alten Zügen.

Danke für Ihre Mithilfe! 👍
Bitte geben Sie diese Umfrage auch in Ihrem Verwandten- und Bekanntenkreis weiter.

Im Namen der Arbeitsgruppe BRB-Barrierefrei und BI Endstation LINT:

  • Markus Ertl — Referent Inklusion und Gemeinderat Lenggries, Vorsitzender „UNgehindert e.V.“
  • Ralph Seifert — Behindertenbeauftragter Landkreis TÖL-WOR, Vorsitzender Vereinigung Kommunaler Interessenvertreter von Menschen mit Behinderung in Bayern e.V. -VKIB
  • Gisela Hölscher — Gemeinde- & Kreisrätin, Senioren- & Behindertenbeauftragte
  • Barbara Sokat — Behindertenbeauftragte Holzkirchen
  • Rudolf Probst — Bürgerinitiative ENDSTATION.LINT.